Können Frauen Erfolg haben ohne dass es eine Entweder-Oder-Situation ist?

Können Frauen Erfolg haben
ohne dass es eine Entweder-Oder-Situation ist?

Can Women Have Success without it Being an Either/Or Situation?

Fünf wissenswerte Werkzeuge für Frauen, die alles mit Leichtigkeit haben wollen
In der Unternehmenswelt funktionieren manche Firmen nach dem „up or out“-Prinzip: Entweder du machst erfolgreich Karriere und kletterst die Karriereleiter hoch oder du bist raus. Wenn Frauen in solchen Unternehmen arbeiten und sich Kinder wünschen, kann es in vielen Fällen sein, dass sie das Gefühl haben, ihre Karriere sei vorbei, wenn sie diese Wahl treffen.

Ist das wirklich eine Entweder-Oder-Situation oder gibt es Möglichkeiten, die noch nicht bedacht worden sind? Wie in allen anderen Bereichen auch, ist das Leben kein Schwarz-Weiß-Bild – es gibt alle möglichen Schattierungen dazwischen. Das erste Jahrzehnt meiner Karriere habe ich in Firmen gearbeitet, die vom „up or out“-Prinzip bestimmt ware und dennoch viele Möglichkeiten begegnet, die Frauen gefunden haben, um sowohl eine erfolgreiche Karriere als auch eine wunderbare Familie zu haben.

Vor allem mit der sich verändernden Wahrnehmung der Geschlechterrollen gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten, zu arbeiten und Kinder großzuziehen, einige werden sogar von der Gesetzgebung unterstützt – je nachdem, in welchem Land du lebst. Eine Sache, die all diese Business Ladies, die sich nicht mit einem Entweder-Oder-Szenario abgefunden haben, gemeinsam haben, ist, dass sie sich darüber im Klaren waren, was sie in ihrem Leben wollen und dann haben sie sich dafür entschieden.

Wenn du dich in einer Situation wiederfindest, in der es scheint, dass du dich zwischen beruflichem Erfolg und einer anderen Priorität oder einem anderen Wunsch entscheiden musst, möchte ich dich dazu einladen, darüber hinauszugehen und mit einigen dynamischen Werkzeugen und Perspektiven zu spielen:

#1 – Werde dir darüber klar, was Erfolg eigentlich für dich bedeutet
Für manche Menschen bedeutet erfolgreich zu sein, die Karriereleiter bis ganz nach oben zu klettern. Andere sehen sich als erfolgreich an, wenn sie eine bestimmte Menge Geld verdienen und eine bestimmte jährliche Erhöhung ihres Gehalts erhalten. Für manche bedeutet Erfolg, eine Work-Life-Balance zu schaffen. Und wieder andere möchten beruflichen Erfolg und Glück zusammen mit einer Beziehung und Kindern. Selbst innerhalb einer Karriere oder eines Jobs haben wir unterschiedliche Vorstellungen von Erfolg: Als Arzt kann Erfolg sein, Leben zu retten oder medizinische Durchbrüche zu erzielen, als Coach oder Therapeut könnte es sein, Menschen zu helfen, erfolgreiche Unternehmen zu gründen oder sie zu befähigen, ein glücklicheres Leben zu führen. Wir alle haben unterschiedliche Prioritäten und Wünsche, was ein erfolgreiches und erfülltes Leben ausmacht.

Was ist Erfolg für dich? Bist du erfolgreich, wenn du bekommst, was du willst, den Unterschied, den du machst, die Art von Verbindungen, die du hast? Werde dir darüber klar, was du in deinem Job, deiner Karriere, deinem Business und deinem Leben haben möchtest – und fange an, es zu erschaffen.

#2 – Wie kommst du um all das herum?
Wenn du dich in einer vermeintlichen Entweder-Oder-Situation befindest, anstatt dich nur zwischen zwei Optionen gefangen zu fühlen, fange an Fragen zu stellen:

Wie komme ich mit Leichtigkeit um all das herum?

Wie kann es noch besser werden als das hier?

Was ist hier noch möglich, das ich noch nicht in Betracht gezogen habe?

Mit jeder Frage, die du stellst, schaffst du Raum für Neugier und Staunen und öffnest Türen zu verschiedenen Ideen und Lösungen. Dinge, die du bisher nicht in Betracht gezogen hast, können auftauchen, wenn du nicht vorschnell zu dem Schluss kommst: „Ich muss mich für A oder B entscheiden“, und du kannst buchstäblich aus der Box des Entweder-Oder aussteigen und offen für größere Möglichkeiten sein.

#3 – Was ist richtig daran, was du noch nicht in Betracht gezogen hast?
Viele von uns haben die Tendenz, unsere Situation (oder uns selbst) sofort als falsch zu beurteilen, wenn etwas nicht so funktioniert, wie wir es gerne hätten, oder wenn wir das Gefühl haben, dass wir mit einem Konflikt von Wünschen konfrontiert sind oder nur begrenzte Wahlmöglichkeiten zur Verfügung haben. Anstatt in der Falschheit der Situation oder in der Falschheit von dir selbst zu verharren, frage:

Was ist richtig an der Sache, das ich nicht verstehe oder sehe?

Und was ist richtig an mir, das ich nicht verstehe oder sehe?

Wenn du aufhörst, dich selbst oder eine Situation zu beurteilen, kannst du beginnen, Möglichkeiten und Chancen wahrzunehmen, die dir sonst verborgen bleiben würden. Die Frage „Was ist richtig?“ wird dich aus dem Hamsterrad der Selbstbeurteilung befreien und dir einen leichteren Zugang zu einer kreativen und innovativen Denkweise ermöglichen.

#4 – Wie kannst du diese Situation zu deinem Vorteil nutzen?
Was ist das Geschenk in dieser Situation, das du dir nicht erlaubst zu sehen? Wenn du bereit bist zu fragen: „Wie kann ich diese Situation zu meinem Vorteil nutzen?“, wirst du anfangen, aus einer Perspektive der Möglichkeiten statt der Probleme zu funktionieren und du wirst überrascht sein, was aus jeder Situation entstehen kann. Was wäre, wenn jede einzelne Sache, die sich in deinem Leben zweigt, egal wie sie zu diesem Zeitpunkt erscheint, eine größere Möglichkeit in deinem Leben erschaffen kann?

#5 – Hör auf, deine Zukunft aus der Vergangenheit zu erschaffen
Als ich noch in der Schule war, wechselte ich die Schule im selben Jahr, in dem ich meine Abiturprüfungen ablegte. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich immer eine gute Schülerin, ohne jemals viel zu lernen.

Meine neue Schule hatte den Ruf, sehr hohe Anforderungen zu stellen, und ich hatte Angst, zu versagen. Zum ersten Mal lernte ich tatsächlich für die Prüfungen und ich war wirklich überrascht, als ich Jahrgangsbeste der ganzen Schule wurde.

Was für mich wirklich interessant war, war, dass ich von Anfang an von den Lehrern in meiner neuen Schule als hochintelligent angesehen wurde, während ich in meiner alten Schule nur als gute Schülerin angesehen wurde. Ich habe buchstäblich einen Neuanfang für mich geschaffen, indem ich in der neuen Schule die Richtung meines Lebens geändert habe.

Mit deiner Entweder-Oder-Situation: Welche Art von Neuanfang könntest du für dich schaffen? Wenn du keine Vergangenheit hättest, was würdest du anders sein oder tun und was würdest du jetzt wählen, um eine andere Zukunft zu schaffen?

Heutzutage, mit all den verschiedenen Jobmodellen (Teilzeit, Home Office, Elternzeit), kann Frau sowohl eine erfolgreiche Karriere als auch zahlreiche andere Prioritäten haben, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Entweder-Oder-Situationen zu umgehen, kann so viel einfacher sein, wenn du über den Tellerrand hinausschaust und andere Möglichkeiten einlädst. Beginne damit, eine Zukunft zu erschaffen, die jeden Tag größer ist: Sei dir darüber im Klaren, was du wirklich in deinem Leben und in deinem Business willst, halte dein Mindset auf Möglichkeiten und Fragen, gehe in Aktion, um deine Wünsche zu verwirklichen, und du wirst wirklich unaufhaltsam sein.

Published in: